Rauchen: Aufhören ist eine Reise

Rauchen: Aufhören ist eine Reise

Nun da der nächste Weltnichtrauchertag bevorsteht, ist es an der Zeit, die Aufmerksamkeit für die vielen schrecklichen Komplikationen, die Rauchen bei der weltweiten Bevölkerung verursacht, zu erhöhen. Es ist auch wichtig, die Tatsache zu berücksichtigen, dass Aufhören möglich ist – und obwohl der Weg zum Nichtraucher für einige Menschen etwas hart sein kann, überwiegen die vielen Vorteile dieses Abenteuers.

Das Ziel des Weltnichtrauchertages ist die Unterrichtung der Bevölkerung über die Funktion der Lungen im menschlichen Körper. Die Kampagnen konzentrieren sich darauf, dass Raucher begreifen, wie schädlich die Gewohnheit nicht nur für ihre eigenen Lungen ist, sondern auch für die ihrer Mitmenschen.

Wichtige Rauchstatistiken

Geschätzte 6% der europäischen Bevölkerung rauchen täglich 20 Zigaretten oder mehr. Darüber hinaus rauchen weitere 13% der Bevölkerung täglich weniger als eine Packung Zigaretten. Man hat herausgefunden, dass mehr Männer rauchen als Frauen. Die Verbreitung von Rauchern hat Schwerpunkte in verschiedenen Bereichen Europas. Beispielsweise stellte sich heraus, dass geschätzte 27% der Griechen Raucher sind. Andererseits rauchen nur 8,7% aller Schweden.

Vorteile des Nichtrauchens

Rauchen ist außerordentlich schädlich und kann zahlreiche Probleme im menschlichen Körper verursachen. Glücklicherweise kann eine Person, die mit dem Rauchen aufhört, mit zahlreichen potenziellen Vorteilen rechnen. Sehen wir uns einige zu erwartende Vorteile an, wenn Sie diese schlechte Gewohnheit einstellen:

  • Das Gehirn wird neu verkabelt, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören. Nikotinrezeptoren, die sich in Ihrem Gehirn befinden, kehren nach ungefähr einem Monat, nachdem Sie aufgehört haben, wieder in ihren normalen Zustand zurück.
  • Rauchen verursacht oxidativen Stress, der schlussendlich vorzeitige Hautalterung bewirkt. Wenn Sie mit dieser Gewohnheit aufhören, wird die Haut klarer und Falten werden weniger markant. Dies schützt auch gegen eine weitere Beschleunigung des Alterungsprozesses.
  • Menschen neigen häufig zu der Meinung, dass Rauchen ihre Zähne fleckig macht. Wenn sie mit dem Rauchen aufhören, wird Ihr Lächeln nach nur wenigen Wochen strahlender. Dies steigert Ihr Selbstbewusstsein.
  • Rauchen ist eine der Hauptursachen für Lungenkrebs, sowie auch viele andere Krankheiten, die das Atmungssystem beeinflussen. Wenn jemand beschließt, mit dem Rauchen aufzuhören, wird ihr Risiko für Lungenkrebs vermindert. Das Risiko einer Entwicklung anderer Lungenkrankheiten wird ebenso reduziert.
  • Rauchen hat nicht nur einen erheblichen Einfluss auf die Lungen, sondern wirkt sich auch nachteilig auf das Herz-Kreislauf-System aus. Wenn jemand mit dem Rauchen aufhört, wird der Blutdruck nicht mehr so oft erhöht sein und man wird eine erhebliche Reduktion des Risikos bestimmter Herzkrankheiten verzeichnen.
  • Da bekannt ist, dass Rauchen Probleme mit dem Blutkreislauf und dem Herz-Kreislaufsystem verursacht, kann die Beendigung dieser ungesunden Gewohnheit auch das Risiko von Erektionsstörungen bei Männern reduzieren. Bei Frauen kann der Östrogenspiegel wieder ins Gleichgewicht kommen.

Die Vorbereitung für die Reise zum Nichtraucher

Das Aufgeben einer Gewohnheit erfordert Zeit und kann schwierig sein. Deshalb können ein Plan und einige Vorbereitungen die Reise erheblich erleichtern und die Dinge schlussendlich viel einfacher machen. Eine der besten Möglichkeiten, sich auf diese Reise vorzubereiten, ist über den Grund nachzudenken, warum Sie dieses Ziel verfolgen. Für viele Menschen hängt der Grund für ihren Wunsch, das Rauchen aufzugeben, mit gesundheitlichen Problemen zusammen. Vielleicht leiden sie an einem erhöhten Risiko auf Herzkrankheiten, wie beispielswiese Bluthochdruck und möchten ihr Risiko auf Komplikationen minimieren.

Andere erleben möglicherweise die schrecklichen Wirkungen, die Rauchen auf Haut und Zähne hat. Diese Auswirkungen können ein geringes Selbstwertgefühl bewirken und dazu führen, dass Menschen beim Pflegen von Kontakten gehemmt sind.

Wenn jemand seinen Grund für das Aufhören kennt, wird dies als Inspiration dienen und ermöglichen, sich auf etwas zu freuen, wenn man Motivation benötigt, um die Reise fortzusetzen.

Wie Sie mit dem Rauchen aufhören

Sie können nach und nach oder mit einem abrupten Entzug Nichtraucher werden. Jeder Mensch sollte sich die Vor- und Nachteile jeder Methode gut überlegen und dann entscheiden, welche Möglichkeit am besten für ihn ist. Während viele Menschen ein allmähliches Aufhören bevorzugen und die Anzahl der gerauchten Zigaretten jeden Tag vermindern, bis sie bei Null angelangt sind, bevorzugen andere, auf einmal zu stoppen. Es ist wichtig, zur Kenntnis zu nehmen, dass ein abrupter Entzug zu schwereren Entzugssymptomen führen kann, und man sollte auf diese Nebenwirkungen vorbereitet sein.

Es gibt einige hilfreiche Techniken, die man anwenden kann, damit die Reise wenigstens etwas leichter wird, wie beispielsweise:

  • Vorübergehende Verwendung von Nikotinpflastern
  • Vermeiden bestimmter Auslöser wie Alkohol
  • Vermeiden von Kontakt mit anderen Rauchern

Wenn es zu schwierig wird und jemand denkt, dass er nicht in der Lage ist, tatsächlich aufzuhören, ist es vielleicht an der Zeit, sich an einen Fachmann zu wenden. Ein praktischer Arzt mit Erfahrung in Nichtraucherbegleitung kann ebenso kontaktiert werden. Es ist auch eine gute Idee, sich unsere Plattform anzusehen, auf der man ganz einfach Spezialisten finden kann, die mit wirksamen Mitteln beim Aufhören behilflich sein können.

Die schädlichen Folgen des Passivrauchens

Viele Raucher begreifen nicht, dass sie nicht die einzigen sind, die von ihrer Gewohnheit beeinflusst werden. Der Passivrauch, den sie ausblasen, enthält nach wie vor schädliche Substanzen und Toxine, die gefährlich für ihre Mitmenschen sind. Man hat herausgefunden, dass Passivrauchen ebenfalls ein erhöhtes Krebsrisiko verursacht sowie auch andere Krankheiten wie Schlaganfälle, psychische Probleme, Krankheiten der Blutgefäße und selbst ein höheres Herzinfarktrisiko.


Über den Blog.

  1. Alle Blogbeiträge hier.
  2. Doctena ermöglicht es Ihnen, einen Arzttermin online zu buchen. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.