Im Deal-Monitor gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Inselberg, mayze, gestigon, Crealytics, Giromatch, Liefery, Terminland, optionspace, Legalbase und Groupon.Groupon. Crealytics etwa sammelt direkt einmal 9,3 Millionen Dollar ein.1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Model-Plattform holt sich sechsstellige Summe ab

Die IBB Beteiligungsgesellschaft, ein ehemaliger DAX-30 Finanzvorstand und internationale Business Angels investieren eine hohe sechsstellige Summe in Inselberg, eine Buchungsplattform für Models, Darsteller und Influencer. “Wir wollen die erste international erfolgreiche Online-Plattform für professionelle Models und deren Auftraggeber errichten. Klassischen Model- und Darsteller-Agenturen fehlt es an digitaler Expertise und hier setzen wir an. Wir sind Branchenerfahren, tech-savvy und davon überzeugt, dass wir eine weitestgehend analoge Branche durch digitales Know-how nachhaltig verbessern können.” sagt Falko Kremp, Mitgründer von Inselberg.

stylight-Gründer investieren in mayze

Die stylight-Gründer Benjamin Günther, Sebastian Schuon, Max-Josef Meier und Anselm Bauer sowie Urs Keller (billiger.de) und der Münchner Szene-Gastwirt Max Braunmiller investieren eine hohe sechsstellige Summe in den neuen Datingdienst mayze. “Mit der klaren Positionierung zwischen Tinder und Parship spricht mayze eine große Zielgruppe an, für die es aktuell keine passenden Dating-Angebote gibt“, sagt Investor Meier. Die mayze-Macher Marianne Kraai und Dominic Phillips waren früher bei stylight angestellt.

Valeo übernimmt gestigon

Der Automobilzulieferer Valeo übernimmt gestigon, ein Start-up, das auf die Entwicklung von 3D-Bildverarbeitungssoftware für Fahrzeuge spezialisiert ist. Mit der Übername will das Unternehmen seine seine ‘Cabin Comfort and Driving Assistance’- Funktionen “mit zentralen Elementen im schnell wachsenden Bereich der Innenraumkameras und Bildverarbeitung ausbauen”.

Crealytics sammelt 9,3 Millionen ein

Eine Gruppe privater investoren, darunter die Investmentfirma Optima, investieren 9,3 Millionen Dollar in Crealytics. Auch die Altinvestoren – Alternative Strategic Investment, LBBW Venture Capital, High-Tech Gründerfonds, Mountain Internet, Bayern Kapital und Chancenkapital Biberach pumpen erneut Geld in das SEA-Unternehmen. crealytics wurde Ende 2008 von Andreas Reiffen und Christof König als Spin-off der Universität Passau gegründet.

Hermes übernimmt Mehrheit an Liefery

Der Lieferdienst Hermes übernimmt die Mehrheit an Liefery, einen Same Day Delivery-Anbieter. Die gründer bleiben weiter an Bord. Hermes stieg bereits 2015 bei Liefery ein. “Die Finanzierung ermöglicht vor allem auch den Ausbau unserer Software und Technologieplattform, die Kuriere, Händler und Endkunden einfach und transparent vernetzt. Dies hat maßgeblich zu dem rasanten Wachstum der letzten Jahre beigetragen“, sagt Jan Onnenberg, Mitgründer von Liefery.

Giromatch sammelt rund 1 Million ein

Hessen Kapital, die nowinta Vermögensverwaltung sowie Altinvestoren und die bestehenden Business Angels investieren rund eine Million in das Frankfurter Fintech Giromatch, eine Kreditplattform. “Wir sind seit knapp einem Jahr sehr erfolgreich am Markt und werden das neue Kapital nutzen, um das Wachstum der Plattform weiter voranzutreiben“, sagt Robin Buschmann, Gründer von Giromatch. Das investierte Kapital soll in den “Ausbau des B2B.Geschäftsbereichs White Label fließen”.

Doctena übernimmt Arztsparte von Terminland

Der Arztterminedienst Doctena übernimmt im Rahmen eines Asset-Deals die Arztsparte des Wiesbadener Onlineterminanbieters Terminland. “Mit der strategischen Akquisition des Ärzte-Segments von Terminland, das auch Onlinebuchungsservices für andere Branchen anbietet, ermöglicht Doctena in Summe ab sofort Zugriff auf die Termine von rund 5.000 verzeichneten Ärzten und Zahnärzten in Deutschland und 7.000 Medizinern in Europa”, teilt das Unternehmen mit. Doctena hatte im vergangenen Jahr bereits Doxter übernommen.

Adenauer-Enkel investiert in Berliner Büro-Börse

Vito One, der Investmentarm der Viessmann Gruppe, Makers, Factory-Gründer Udo Schloemer, die Helpling-Gründer Benedikt Franke und Philip Huffmann, Andrew Goldstein (LMU Entrepreneurship Center) sowie Paul Bauwens-Adenauer und Patrick Adenauer (Inhaber der Bauwens Unternehmensgruppe) investieren in optionspace, eine Plattform für die Vermietung von Büroflächen.

Hauptinvestor übernimmt Legalbase

Legalzoom, der bisherige Lead-Investor, übernimmt das insolvente LegalTech-Startup Legalbase – wie Juve berichtet. Ausgerechnet der Hauptinvestor habe die geplante zweite Finanzierungsrunde Ende des vergangenen Jahres platzen lassen. SmartLaw-Macher Daniel Biene, gründete das Unternehmen gemeinsam mit Christoph Jenke, zuletzt bei Crowdpark tätig, und Peter Schink, Gründer der Agentur Doppelstern. Jenke wird das operative Geschäft weiterführen, Biene dagegen verlässt das Unternehmen. Das Berliner Start-up verspricht “rechtliche Lösungen zum Festpreis”.

Mountain Partners kauft Groupon – in Lateinamerika

Der Kapitalgeber Mountain Partners übernimmt das Lateinamerikageschäft von Groupon. “The regional Hub of Mountain Partners, Mountain Nazca, handles the acquisition and is now invested in more than 34 Latin American companies. With the acquisition, Mountain Partners expands its global portfolio to over 90 investments and confirms its growth path”, teilt das Unternehmen mit.

Source: www.deutsche-startups.de