Weshalb medizinische Fachkräfte Ihren Status als neuer oder wiederkehrender Patient kennen müssen

Weshalb medizinische Fachkräfte Ihren Status als neuer oder wiederkehrender Patient kennen müssen, by Doctena

Weshalb medizinische Fachkräfte Ihren Status als neuer oder wiederkehrender Patient kennen müssen

 

Haben Sie schon einmal in der Praxis Ihres Arztes inmitten etlicher anderer Patienten gesessen, die ebenfalls warteten? Und verfolgen müssen, wie die Patienten, die vor Ihnen da waren, nacheinander aufgerufen werden? Sicher haben Sie auch schon einmal über eine Stunde oder länger im Wartezimmer gesessen. Endlich wird Ihr Name aufgerufen und Phase 2 eingeläutet: das Warten im Behandlungszimmer. Als Ihre Ärztin endlich kommt, haben Sie vermutlich schon 2 Stunden Wartezeit hinter sich. Sie fangen an, ihr zu erzählen, warum Sie gekommen sind. Aber bevor Sie sich versehen, führt sie eine hektische Untersuchung durch, schreibt Ihnen ein Wiederholungsrezept, ordnet einige Labortests an und ist auch schon wieder weg. Sie haben gerade 2 Stunden auf eine 5-minütige Untersuchung gewartet und fühlen sich betrogen.

 

Sie fragen sich, was hier gerade passiert ist…

Nun, dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung: Sie waren einfach nicht krank genug! Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist, dass viele der Patienten vor Ihnen sehr krank waren. Sie nahmen einen viel größeren Teil der Zeit Ihrer Ärztin in Anspruch, weil sie sie mehr brauchten als Sie. Sie waren einfach nur zu einer Routineuntersuchung da und wollten einige Laborwerte überprüfen lassen.

Warum haben die Sprechstundenhilfen nicht zusätzliche Zeit für die Patienten eingeplant, die kränker waren als Sie? Die Antwort lautet: die Sprechstundenhilfen konnten nicht wissen, wie viel Zeit für jeden Patienten benötigt wurde, der einen Termin vereinbart hatte. Deshalb wurde für jeden Patienten die gleiche Behandlungsdauer eingeplant. Aber diese Vorgehensweise wird niemanden gerecht. Der schwerkranke Patient kann nicht stundenlang im Wartezimmer warten, und der gesunde Patient, der nur zur Kontrolluntersuchung kommt, möchte einfach nicht so lange warten.

Gibt es eine Lösung? Ja, nämlich Online-Arztbuchungsplattformen wie Zocdoc (USA) und Doctena (Europa). Diese Plattformen ermöglichen es Ihnen nicht nur, Termine zu vereinbaren, ohne die Sprechstundenhilfe des Arztes aufsuchen zu müssen. Sie fragen Sie auch nach speziellen Informationen, um Ihnen die richtige Behandlungsdauer für Ihren Besuch zuteilen zu können. Das System weiß, ob Sie ein neuer oder wiederkehrender Patient sind, und verwendet diese Informationen, um die richtige Zeitdauer für jeden Besuch zu berechnen. Das System ist so programmiert, dass es weiß, welche Fragen es Ihnen stellen muss und wie diese Fragen in die richtige Behandlungszeit umgesetzt werden. Dann werden Sie entsprechend terminiert.

Wenn Sie das System verwenden, um die Termine bei Ihrem Arzt zu planen, werden Sie nicht auf Ihren Arzt warten müssen. Der ganze Tag Ihres Arztes wird strategisch so geplant, dass die kränksten Patienten den größten Teil der Behandlungszeit während der Sprechstunde erhalten. Die kränksten Patienten können pünktlich eintreffen und den Arzt sofort sehen. Und auch Patienten, die nur zu einer Routineuntersuchung kommen, können pünktlich eintreffen und schnell behandelt werden, da sie nicht so lange warten müssen, bis die kränkeren Patienten behandelt wurden.

Wenn für jeden Patienten die richtige Zeit entsprechend des Patientenstatus, der Art der Erkrankung und der Schwere der Erkrankung eingeplant wird, ergibt sich für alle Beteiligten eine optimale Situation. Die Sprechstundenhilfen brauchen nicht für jeden Patienten dieselbe Zeitspanne einzuplanen, obwohl die Schwere der Krankheit unterschiedlich ist; der Arzt braucht nicht durch Routineuntersuchungen zu hetzen, um mehr Zeit für seine kranken Patienten zu haben; und die Patienten sitzen nicht stundenlang im Wartezimmer. Die Online-Planungsplattformen, die Ihre Arztbesuche planen, nehmen Ihnen alle möglichen Probleme ab, die sich bei einem Arztbesuch ergeben können. Und das bedeutet für Sie eine reibungslosere Behandlung!

 


Über den Blog.

  1. Alle Blogbeiträge hier.
  2. Doctena ermöglicht es Ihnen, einen Arzttermin online zu buchen. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.