So bleiben Besucher länger auf einer Webseite

So bleiben Besucher länger auf einer Webseite

So bleiben Besucher länger auf einer Webseite

 

Der Erfolg oder Misserfolg einer Webseite hängt stark von einem wichtigen Faktor ab – dem Besucherverhalten. Eine Webseite mit sehr vielen Besuchern hat nur wenig Wert, wenn die Besucher nur kurz auf dieser Webseite verweilen.

Wenn die Nutzer einer Webseite von dieser angezogen werden und einen Grund sehen, bis zu fünf Minuten auf dieser Webseite zu bleiben, gibt es für die Betreiber dieser Seite eine sehr hohe Chance, dass aus diesen Nutzern Kunden werden. Und je länger die Besucher auf der Webseite bleiben, desto vertrauter werden sie mit Ihren Dienstleistungen, Ihrer Marke oder Ihren Produkten.

Wenn ein Besucher eine Webseite verlässt, statt sie sich genauer anzuschauen (sie so genannte „Absprungrate”), bestimmt er dadurch, ob ein Geschäft zustande kommt oder nicht. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, wie Webseiten-Betreiber die Absprungrate deutlich senken können. Wenn diese Strategien richtig befolgt werden, können Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher über einen längeren Zeitraum auf Ihrer Webseite bleiben. Werfen wir also einen Blick auf diese Strategien.

  1. ÜBERTRIEBENE WERBUNG IST TABU

Werbung auf einer Webseite ist keine schlechte Sache – vor allem, wenn die Betreiber der Webseite versuchen, ihre Dienstleistung oder Marke mithilfe der Werbung voranzutreiben. Selbst wenn sie Bannerwerbung für Geschäftspartner oder Markenangaben verwenden, ist es immer noch kein Problem. Werbung wird erst dann zum Problem, wenn Webseiten-Betreiber ihre Seite mit zu viel Werbung füllen. Die Webseite-Besucher – insbesondere diejenigen, die oft auf Ihre Seite kommen – schätzen zu viel Werbung nicht.

Aggressive oder blinkende Anzeigen und unangenehme und sich wiederholende Pop-Up-Werbung können die Besucher irritieren, was sich wiederum ungünstig auf Ihre Marke auswirkt. Ihre Besucher werden Ihre Webseite lieben, wenn Ihre Anzeigen gut platziert und so in die Seite eingebunden sind, dass sie nicht daran gehindert werden, die gewünschten Informationen zu finden. Auf diese Weise bleiben sie länger auf Ihrer Webseite.

  1. NUTZEN SIE IHRE NAVIGATION GUT

Es ist sehr wichtig, dass sich die Besucher auf Ihrer Webseite gut zurechtfinden. Aus diesem Grund müssen die Webseiten-Betreiber für eine gute Navigation sorgen. Die Navigation einer Webseite dient als Leitplan, der aufzeigt, wohin die Nutzer gehen sollen und was dort zu finden ist. Benutzer lieben Webseiten mit einer intuitiven und genauen Menüführung. Wenn sie nach einer bestimmten Anzahl von Klicks nicht finden können, was sie suchen, werden sie Ihre Webseite im Handumdrehen wieder verlassen.

Webseiten-Betreiber sollten sich darum bemühen, dass ihre Navigation angenehm bleibt. Als Webseiten-Betreiber sollten Sie dafür sorgen, dass bei Ihrer Navigation die Hauptkategorien in der ersten Überschrift enthalten sind. Und die Hauptkategorien sollten Unterkategorien haben, die wiederum zu anderen Seiten auf der Webseite führen. Die Seiten sollten prägnant und übersichtlich gehalten werden, um den Besuchern die Orientierung zu erleichtern. Wenn Ihre Menüführung einfach zu bedienen ist, entstehen Ihnen dadurch viele Vorteile.

  1. VERBESSERN SIE DAS DESIGN

Es ist offensichtlich, dass Webseiten-Betreiber diesen Punkt ernst nehmen sollten. Tatsache ist aber, dass dies von vielen Webseiten-Betreibern nicht getan wird. Das Design und Layout Ihrer Webseite ist definitiv das erste, was ein Besucher sehen wird. Es ist die Gestaltung, die Besucher anspricht und anzieht. Ob bewusst oder unbewusst – ein Besucher wird sich sofort einen Eindruck von einer Webseite auf Grundlage des Designs und Layouts machen und dann später entscheiden, ob er auf der Seite bleibt oder nicht. Natürlich sollte das Design einer Webseite sehr schön und ausdrucksstark sein. Aber Webseiten-Betreiber sollten auch sicherstellen, dass es nur wenig Leerraum gibt, damit die Besucher ein Gefühl für die Marke oder Dienstleistung erhalten und sich auf der Webseite willkommen fühlen.

  1. SPRECHEN SIE EIN BESTIMMTES PUBLIKUM AN

Das Ansprechen einer bestimmten Zielgruppe ist eine weitere Strategie, die Ihnen helfen kann, die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher für einen längeren Zeitraum zu gewinnen. Menschen nutzen das Internet, um Informationen über verschiedene Dinge zu finden. Wenn eine Webseite eine Information enthält, nach der ein Nutzer sucht, ist die Wahrscheinlichkeit für gewöhnlich hoch, dass der Besucher auf der Seite bleibt, um mehr zu erfahren, selbst wenn er bereits gefunden hat, wonach er sucht. Anstatt also für eine unbestimmte „Allgemeinheit” zu schreiben, sollten Webseiten-Betreiber lieber eine bestimmte Zielgruppe ansprechen, um sicherzustellen, dass ihre Besucher an ihren Inhalten interessiert bleiben, während sie längere Zeit auf ihrer Webseite bleiben.

  1. PRÄGNANTE BLOG-EINTRÄGE

Inhalte, die zu ausführlich verfasst sind, vergraulen die Besucher. Natürlich empfiehlt es sich, die Besucher auf dem Laufenden zu halten. Webseiten-Betreiber sollten aber darauf achten, dass ihre Blog-Einträge so kurz wie möglich gehalten werden. Blog-Beiträge können lang, lustig und intuitiv sein. Aber wenn die Nutzer keinen Wert aus dem Gelesenen ziehen, werden sie die Seite im Handumdrehen verlassen und nicht zurückkommen. Aber verständliche und prägnante Artikel oder Blog-Beiträge beschäftigen die Besucher, was wiederum dazu führt, dass sie länger auf Ihrer Webseite bleiben.

 

 


Über den Blog.

  1. Alle Blogbeiträge hier.
  2. Doctena ermöglicht es Ihnen, einen Arzttermin online zu buchen. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien und Luxemburg.